Olivia Jones

 

 

Olivia Jones wurde in einer Hotel- und Gastro-Umfrage sogar zu einer »TOP 10 Sehenswürdigkeit der Hansestadt« gewählt. Der NDR setzte ihr bereits ein Denkmal in ihrem Geburtstort Springe. Und die BILD-Zeitung nennt sie gerne typisch plakativ »Kult Transe« oder »Königin vom Kiez«.

Olivia ist eher stolz auf ihr Engagement – z. B. gegen Rechtsextremismus und Homophobie – und bezeichnet sich lieber als »Wirtin« und »Multifunktionstranse«.

 

Letzteres trifft es wahrscheinlich am ehesten: Seit fast 30 Jahren lebt und arbeitet Olivia nun in Hamburg bzw. auf St. Pauli. Seit 2006 begrüßt sie die Gäste der Kult-Kieztouren, heizt den Gästen von ihrer Hafenrundfahrt »Olivia Ahoi!« ein und betreibt mittlerweile fünf eigene kleine Vergnügungslokalitäten: Die »Olivia Jones Bar«, »Olivias Wilde Jungs«, »Olivias Show Club«, das »The BUNNY BURLESQUE St. Pauli« und die »Porno Karaoke Bar.«


„Wir haben 2006 versucht, Stadtführungen neu zu erfinden. Und das ist uns auch gelungen: Man macht mit unseren Kult Kieztouren Urlaub vom Alltag und kann mit diesem Ausflug in eine andere Welt auch was lernen, weil wir Infos immer mit Unterhaltung verbinden.“

— Olivia Jones

 

 

Olivia folgen: